Bachelor Studiengang Soziale Arbeit :: Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften (FAS) :: FHWS

Hochschule für angewandte Wissenschaften

Münzstraße 12
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 9 31 - 3511–8420
Telefax: +49 (0) 9 31 - 3511–9211

URI: https://bsa.fhws.de/

Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit

Ziel des Bachelorstudiengangs ist die Befähigung zu selbständigem professionellen Handeln in den vielfältigen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und wissenschaftlicher Methoden.

Das Ausbildungskonzept hat die raschen Veränderungen im Sozialstaat und die damit ständig neu entstehenden Problemlagen, sowie den gesellschaftlich berechtigten Anspruch eines Qualitätsmanagements in der Sozialen Arbeit im Blick.

Neben einer grundständigen Ausbildung werden vorrangig Kenntnisse vermittelt, die einen verhaltensorientierten Zugang betonen. Soziale Problemlagen werden vor dem Hintergrund empirisch-wissenschaftlicher Befunde analysiert und Methoden eingesetzt, deren Wirksamkeit prüf- und nachweisbar ist. Nachdem sich der verhaltensorientierte Zugang in anderen Ländern schon lange bewährt hat, bietet die Ausbildung international Anschluss.

Die vermittelten Qualifikationen orientieren sich an den internationalen Global Standards for Social Work Education and Training.

 

Dauer

7 Semester (einschließlich Praktikum und Bachelorarbeit)

Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Akkreditierung

durch AHPGS mit Beschluss v. 17.12.2009

Zulassung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums im Studiengang Bachelor Soziale Arbeit ist der Nachweis

a) der allgemeinen Hochschulreife,

b) der fachgebundenen Hochschulreife,

c) der Fachhochschulreife oder

d) einer aufgrund einer durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannten Zugangsberechtigung für einen Bachelor-Studiengang an Fachhochschulen.

Neben dieser allgemeinen Voraussetzung ist der Abschluss einer fachpraktischen Ausbildung nachzuweisen. Die fachpraktische Ausbildung muss grundsätzlich der gewählten Fachrichtung Soziale Arbeit entsprechen. Die fachpraktische Ausbildung kann durch eine mindestens sechswöchige, dem Studiengang Bachelor Soziale Arbeit entsprechende praktische Tätigkeit ersetzt werden, die vor Studienbeginn abzuleisten ist (Vorpraxis). Beim Vorliegen besonderer, von den Studierenden nicht zu vertretenden Gründe, kann die Hochschule auf Antrag ausnahmsweise zulassen, dass die praktische Tätigkeit ganz oder teilweise erst nach Studienbeginn zwischen dem ersten und zweiten Fachsemester abgeleistet wird. Die Entscheidung trifft die Hochschule im Rahmen des Immatrikulationsverfahrens, in diesem Fall erfolgt eine Zulassung auflösend bedingt. Ausbildungsziel und Ausbildungsinhalt der Vorpraxis bestimmen sich nach den Ausbildungsplänen für die fachpraktische Ausbildung an den Fachoberschulen des Freistaats Bayern. Weiter Einzelheiten regelt § 3 SPO.

Start

jeweils zum Wintersemester am 01. Oktober

Bewerbungsfrist   

01.05. bis 15.07. des Jahres, in dem der Studiengang beginnt